Die neue Thuner Patrone

Im Bestreben, den 300 m Schützinnen und -Schützen optimale Trefferquoten zu garantieren, überraschten die Verantwortlichen der Schweizerischen Munitionsunternehmungen Thun, im Rahmen der Schweizer Meisterschaften, mit einer erfreulichen Neuerung. Jeder Teilnehmer hatte Gelegenheit, die neuesten Entwicklungen im 300 m Grosskaliberbereich, die "7.5x55 SWISS MATCH 11.3 g" zu einem Vorzugspreis zu erstehen. Die Schützen machten regen Gebrauch von dieser generösen Offerte, und in kürzester Zeit war das ganze Los von über 30'000 Patronen ausverkauft. Die neuen Patronen hatten massgeblichen Anteil, dass in den 300 m Disziplinen so hervorragende Resultate erzielt worden sind, trotz teilweise schwierigen Bedingungen.

 

Die neue Patrone ist mit einem Sierra-Geschoss mit Volltombakmantel bestückt und weist eine identische Ballistik auf wie die allgemein verwendete GP11. Die mit einem Fettring versehene Patrone hat ein angenehmes Schussverhalten und wird, nach Abschuss verschiedener Testphasen, die 7.5 mm Matchtrainingspatrone ersetzen. Leider dürfen diese Patronen bis dato nur bei Wettkämpfen der Matchvereinigung eingesetzt werden. Es ist jedoch zu hoffen, dass die neue Munition in Bälde auch für den allgemeinen Verbrauch freigegeben wird. Zum einen sind Gewehrläufe bei Verwendung von Tombakgeschossen weniger schnell ausgeschossen, zum andern werden die "Spiesse" wieder für alle Schützinnen und Schützen gleich lang. Es ist eine nicht zu widerlegende Tatsache, dass z.B. in der Gruppenmeisterschaft seit Jahren von gewissen Schlaumeiern ausländische Tombakpatronen, die bei den Büchsenmachern frei erhältlich sind, angewendet werden.