Ausblick
 


Es ist wohl auf der Welt einmalig,
dass heute noch für die Hochjagd von Gesetzes wegen ein Kaliber von über 10,2 mm vorgeschrieben ist. Wenn man allerdings die Schweizer Jäger und vor allem die Bündner kennt, dann verwundert das kaum. Man hat sich erneut für dieses Kaliber entschieden, obwohl bekannt war, dass die Munitionsfabrik Altdorf ihre Produktion aufgegeben hat. Glücklicherweise füllt die RWS die Lücke und es sieht ganz danach aus, wie wenn die Bündner Jäger noch sehr lange mit grosskalibrigen Patronen auf die Jagd gehen werden.

Werner Ramseyer

 
    
 
  nach oben